SEQUENZEN AUS 50 MILLIONEN KONSTELLATIONEN.

SEQUENZEN AUS 50 MILLIONEN KONSTELLATIONEN
Ausstellungsfolge der 35. Hamburger Arbeitsstipendien für bildende Kunst 2015
Mit Babak Behrouz, Carsten Benger, Christiane Blattmann, Armin Chodzinski, Marlene Denningmann, Anja Dietmann, Jens Franke, Verena Issel, Anna Steinert und Helena Wittmann.

Eröffnung: 30. März / Kunstverein im Harburger Bahnhof  / 19 Uhr
_DSC8562
Seit 1981 ermöglicht die Kulturbehörde Hamburg mit dem Arbeitsstipendium für bildende Kunst herausragenden Hamburger Künstlerinnen und Künstlern für ein Jahr jenseits ökonomischer Zwänge ihrem Schaffen nachzugehen. Beendet wird dies traditionell mit einer gemeinsamen Ausstellung.
Anschließend an die Neuerungen im Hamburger Kunstverein 2015 wird dieses Jahr auf eine gemeinsame Gruppenausstellung aller zehn Positionen zugunsten einer Ausstellungsfolge verzichtet, in der Präsentationen nacheinander, parallel und begleitend die Laufzeit der Ausstellung strukturieren.

Die diesjährige Ausstellungsfolge, als ein gemeinsamer Nenner aus 50 Millionen mathematisch denkbaren Möglichkeiten, ist Ergebnis von Aushandlungsprozessen und Positionierungen. Wiederkehrende Motive sind Produktionsprozesse und ihre Bedingungen, ihre Materialität, ihre Mythologien und ihre Inszenierung sowie Ökonomien des Begehrens. Damit einher geht konsequent ein Fokus auf die Inszenierung, auf den Raum als Aufführungsort und Kontext, auf ein Agieren mit den Möglichkeiten der (Be-)Setzung. In den Arbeiten der diesjährigen StipendiatenInnen wird der Ausstellungsraum herausgefordert auf seine Potenziale und auf die ihm impliziten Verwandtschaften zum Bühnen- und Zuschauerraum, zum Verkaufsdisplay und Atelier, zum Labor und zur Werkstatt.
Ausstellungsfolge der 35. Hamburger Arbeitsstipendien für bildende Kunst 2015

31. März – 3. April 2016
Armin Chodzinski, Helena Wittmann
Eröffnung: Mittwoch, 30. März, 19 Uhr
Grußwort: Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler

7.– 9. April 2016
Babak Behrouz
Eröffnung: Mittwoch, 6. April, 19 Uhr
Samstag, 9. April, Lange Nacht der Museen in Hamburg: 14–24 Uhr

10.– 12. April 2016
Marlene Denningmann
Eröffnung: Sonntag, 10. April, 14 Uhr

15.– 17. April 2016
Anna Steinert
Eröffnung: Donnerstag, 14. April, 19 Uhr

21.– 24. April 2016
Carsten Benger
Eröffnung: Mittwoch, 20. April, 19 Uhr

28. April – 1. Mai 2016
Christiane Blattmann, Anja Dietmann
Eröffnung: Mittwoch, 27. April, 19 Uhr

4.– 8. Mai 2016
Jens Franke
Finissage: Sonntag, 8. Mai, 16 Uhr
mit einer Buchpräsentation von Verena Issel

Das Programm des Kv.H.Bf. wird ermöglicht durch die Kulturbehörde Hamburg.